#72

#72

A olympisk spalen haa begand an diarmä jaft at uun’t uugenblak bal arke dai en grünj tu feiern – uun en weg, huar uun at so of so al Ruusenmundai, Aschermittwoch, Valentinsdai an at chineesk nei jaur jaft. Mareike luket ham kurt uun, wat bi Olympia so luas as. Ei so det party-stak diarjin as „Amazing Grace“. Huar am at diar uun oober gongt, det fu jam uun „Wat en Leedji fortelt“ faan Franziska mä. An Hauke snaaket am at „Congestion Charge“ faan London, en so näämd city maut, wat at sant uuntesken 15 juar jaft. En föörbilj för tjiisk steeden?  Wees’em diarbi!

Zwischen Rosenmontag, Aschermittwoch, Valentinstag und dem chinesischen Neujahr schauen wir auf eine andere große Party, die momentan stattfindet, nämlich die olympischen Winterspiele. Weniger Party hingegen bei „Wat en Leedji fortelt“ mit „Amazing Grace“ – aber wusstet ihr, worum es in dem Stück geht? Und apropos gehen … wenn auf den Straßen einer Stadt nichts mehr geht, wäre es dann Zeit, mal über eine City-Maut nachzudenken?


Dehir bidrach woort aktualisiiret, wan’f üüs sendang för’t website klaar maaget haa. Diarmä jam det ei ferpaase, kön jam üüs sendangen üüs podcast aboniire.
Dieser Beitrag wird aktualisiert, sobald der Mitschnitt für den Podcast hochgeladen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Details zur Verarbeitung deiner Daten bei einer Kommentarerstellung findest du in der Datenschutzerklärung (Abschnitt "Kommentare und Beiträge"). Die Angabe von Name und E-Mailadresse ist optional, es können auch Pseudonyme oder anonyme Kommentare hinterlassen werden.