#90: Kieler Woche, Nick Drake & at armee

#90: Kieler Woche, Nick Drake & at armee

Das weg as ja Kieler Woche – jam haa det was bi’t weder markt, at as ja al en meteoroloogisk reegel, det tu’t Kieler Woche at weder imer en betj ringer wurt. Am de beeftgrünj faan’t Kieler Woche gungt at das weg heer bi üs uk an ölers bluat am musiik: bi Wat en Leedji fortelt nemelk am en stak, wat at auer a juaren uun onerskiaselk versjuunen jeew an wat diarbi uk onerskiaselk messages transportiaret haa. An at jaft en graten gebuursdai faan de schongster Nick Drake, wat hi salew oober spiitigerwiis ei muar belewe kön. Wan jam ham ei keen, skel’m üüb arke faal tuhiar, an wan jam ham keen, kön jam det musiik ja eentelk bluat gud finj an do skel’m uk man tuhiar, auer at en betj muar diarfaan jaft. Natüürelk uk üüb üüs playlist för dönen, wat üs ei uun’t radio man üüb üüs website of uun’t podcast hiar.

Diese Woche beschäftigen wir uns mit der Kieler Woche, die ja grade in Gang ist und für die jüngsten Wetterveränderungen verantwortlich gemacht werden kann, so wie ich das verstehe. Und wir beschäftigen uns viel mit Musik, nicht nur in den Beiträgen, sondern zwischendurch und auf unserer Playlist natürlich auch.

Schreibe einen Kommentar

Details zur Verarbeitung deiner Daten bei einer Kommentarerstellung findest du in der Datenschutzerklärung (Abschnitt "Kommentare und Beiträge"). Die Angabe von Name und E-Mailadresse ist optional, es können auch Pseudonyme oder anonyme Kommentare hinterlassen werden.