#61

#61

Dön Paradise Papers wise diarüüb hen: uk Bono faan U2 wal ei so hal ale stjüüren betaale. Sowat hee’t iarjuaren ei jewen, dat döndiar „gud“ musiikern sowat du. Of dach? Wi keen diar tutmanst een schongster. Hoker wi uk keen, dat as de swet Heinrich. Wan jam ham ei keen, do ferpaase’m dasheer ütjjift ei! At jaft neemelk uk weler wat tu weden bi Wat en Leedji fortelt (spiitigenooch ei uun’t podcast) an en guden tip am en stak jöögelsliteratüür – of en stak literatüür, wat tutmanst üüs jöögelsliteratüür ütjtoocht wiar.

Frust mit Steuern hatte ein bekannter Popmusiker schon lange, bevor Bono von U2 in den Paradise Papers auftauchte. Diese Woche sprechen wir über ihn. Und über den süßen Heinrich. Außerdem haben wir einen Literaturtipp und erfahren in Wat en Leedji fortelt etwas über den Klassiker einer deutschen Band, die auch international recht erfolgreich geworden ist (leider nicht im Podcast enthalten). Also, schaltet ein!