#78: kaater, Karl & krichsweteraanen

#78: kaater, Karl & krichsweteraanen

Miau! Weensdai, de 28. marts, as de amerikoonsk respect your cat day. Also wees’em gud tu ale kaater! Hal wul wi ian stünj en letj kaat kraule an bluat tuharke, hü’t snoret – oober wi haa wat ölers uun’t program: Karl May hee freidai san sterewdai, Franziska fertäält üs, huar am at uun’t stak „Born in the USA“ gungt an wi snaake am en persuun, wat ferleeden weg en temelk guden iindrük maaget hee.

Wir melden uns mit einer neuen Ausgabe am amerikanischen respect your cat day, an dem wir uns allerdings nicht um Katzen kümmern, sondern um den Todestag von Karl May, den Hintergrund zu dem Lied „Born in the USA“ und um eine Person, die letzte Woche einen ziemlich guten Eindruck hinterlassen hat.


Dehir bidrach woort aktualisiiret, wan’f üüs sendang för’t website klaar maaget haa. Diarmä jam det ei ferpaase, kön jam üüs sendangen üüs podcast aboniire.
Dieser Beitrag wird aktualisiert, sobald der Mitschnitt für den Podcast hochgeladen wurde.

Schreibe einen Kommentar

Details zur Verarbeitung deiner Daten bei einer Kommentarerstellung findest du in der Datenschutzerklärung (Abschnitt "Kommentare und Beiträge"). Die Angabe von Name und E-Mailadresse ist optional, es können auch Pseudonyme oder anonyme Kommentare hinterlassen werden.