Kategorien
Deutsch Fering/Öömrang Sendung

Adventures of God

Ferleeden weg hee Mareike am at fernsee-seerie “Lucifer” snaaket. Mi as diarbi noch wat iinfeelen: “Adventures of God”. Det as en so näämd Webtoon, also eentelk ianfach en comic, wat at uun’t internet jaft an wat ham diar lees kön.

Efter a düüwel komt nü God?

Uun det comic gungt’t so wel am a düüwel üüs uk am God. God as diaruun en ualen maan uun a hamel, wat hal en biar tuföl drankt an arig as, auer hi ei muar so föl hiar hee. At miast werk wurt faan de engel Gabriel den, wat God uk of an tu’ns diarfaan ufhäält, ünsan tu dun – tu’n bispal dediar maan mä’n laid amtubringen, wat en madel jin en kaal hood ferkeeft hee an wat bi God ei werket hee. Uun a heel sat a düüwel, wat uk ei muar so föl hiar hee, oober diarföör en temelk ring toupet. Hi hee ei so föl diarmä tu dun, God of lidj tu plaagin, man muar mä en skööl jong foomnen, wat ham feriare an ham imer weler uunbeedge. Uun’t gehial as’t en temelk witsig comic mä föl henwisen tu staken ütj a biibel, saner oober krastelk of misjuunarisk tu weesen. Ik ferlinke jam det üüb üüs website.

Heer gungt’t tu det webtoon.

Noch einmal kurz auf Deutsch

Letzte Woche gab es einen Serientipp von Mareike zur Serie „Lucifer“ und als ich unsere Sendung noch einmal gehört habe, ist mir dabei ein Comic eingefallen, den ich ganz gern mag: „Adventures of God“ heißt der und darin dreht sich alles darum, was Gott zwischen Feierabendbierchen und Haarwuchssorgen so erlebt – wobei natürlich auch der Teufel nicht fehlt. Es gibt viele Bibelanspielungen, aber der Comic ist auf keinen Fall christlich oder missionarisch. Es lohnt sich, da mal reinzuschauen, den Link zur Webtoon-Seite findet ihr über der deutschen Übersetzung.